Mittwoch, 16. November 2016


SICKER MAN & KIKI BOHEMIA
live am 18.11.2016

Musikalische Kontraste und Gegensätze beschäftigen Tobias Vethake aka. SICKER MAN schon seit er vor 10 Jahren anfing, Platten auf seinem eigenen Label BLANKRECORDS zu veröffentlichen. Doch noch nie war der Sprung von einer eingängigen Melodie zu ohrenbetäubendem Feedback-Noise so nah wie auf seinem aktuellen Album „The Missing“.
Auf der Bühne wird SICKER MAN unterstützt von der Berliner Loopkünstlerin KIKI BOHEMIA am Gesang und Bass.
Krautigen Klang-Flächen, die an Bands wie My Bloody Valentine und NEU! erinnern, werden immer wieder durch zerbrechliche Popsongs im Stil von Nick Drake oder Blur durchbrochen.
www.sicker-man.com
www.facebook.com/sickermanberlin
https://sickerman.bandcamp.com

Donnerstag, 3. November 2016

PATRICK HIGGINS (US/Zs) + O PAN (NZ/Baumusik) - Live Show

LIVE SHOW // PATRICK HIGGINS (Zs) // US
                        O PAN (Hall+Rauch, Baumusik) // NZ 


Eintritt: Spende
Doors: 20h
Beginn:21h

BAUSTELLE KALK // KALK MÜLHEIMER STR. 124





PATRICK HIGGINS

Described by The New Yorker magazine as one of the "prime movers of the local avant-garde", and an "exacting avant-classical guitarist" by TimeOut NY, Patrick Higgins is a New York based composer/performer of experimental music. Higgins has composed works for some of the nation's leading ensembles, ranging from chamber orchestra works, percussion cycles, and string quartets to smaller ensembles and soloists. He has scored works for television, museum exhibitions, and films both short-form and feature-length. Higgins plays guitar and composes in ZS, hailed by the New York Times as "one of the strongest avant-garde bands in New York."

https://vimeo.com/181123609
https://soundcloud.com/higgins-bachanalia
https://soundcloud.com/nnatapes

As a soloist, he performs both classical acoustic and electric guitar in genre-bending contexts, utilizing extended technique and electronic processing. A work of "visionary [...] master-craftsmanship on guitar" (Tiny Mix Tapes), his record of quadraphonic guitar compositions STEREO was named to the Best of 2012 by Impose Magazine, and his electro-acoustic project Bachanalia has received numerous plaudits for its re-interpretation of the Baroque master's work. A unique double LP of Higgins' String Quartet No.2 and its electro-acoustic "remix" Glacia is out on Ex Cathedra Records - called "stunning" by Experimedia. Social Death Mixtape - a record of assorted experimental composition, is now available on NNA Records.

Patrick Higgins (ZS) - Live Show


LIVE SHOW // PATRICK HIGGINS (ZS) // US
O PAN (Hall+Rauch, Baumusik) // NZ


Eintritt: Spende
Doors: 20h
Beginn:21h

BAUSTELLE KALK // KALK MÜLHEIMER STR. 124





PATRICK HIGGINS

Described by The New Yorker magazine as one of the "prime movers of the local avant-garde", and an "exacting avant-classical guitarist" by TimeOut NY, Patrick Higgins is a New York based composer/performer of experimental music. Higgins has composed works for some of the nation's leading ensembles, ranging from chamber orchestra works, percussion cycles, and string quartets to smaller ensembles and soloists. He has scored works for television, museum exhibitions, and films both short-form and feature-length. Higgins plays guitar and composes in ZS, hailed by the New York Times as "one of the strongest avant-garde bands in New York."

https://vimeo.com/181123609
https://soundcloud.com/higgins-bachanalia
https://soundcloud.com/nnatapes

As a soloist, he performs both classical acoustic and electric guitar in genre-bending contexts, utilizing extended technique and electronic processing. A work of "visionary [...] master-craftsmanship on guitar" (Tiny Mix Tapes), his record of quadraphonic guitar compositions STEREO was named to the Best of 2012 by Impose Magazine, and his electro-acoustic project Bachanalia has received numerous plaudits for its re-interpretation of the Baroque master's work. A unique double LP of Higgins' String Quartet No.2 and its electro-acoustic "remix" Glacia is out on Ex Cathedra Records - called "stunning" by Experimedia. Social Death Mixtape - a record of assorted experimental composition, is now available on NNA Records.


O PAN
Part of Hall+Rauch, Studio Vochem and Baumusik.
Loops, Samples and drone.

https://soundcloud.com/studiovochemhttps://soundcloud.com/studiovochem







PATRICK HIGGINS (US/Zs) + O PAN (NZ/Baumusik) - Live Show

LIVE SHOW // PATRICK HIGGINS (Zs) // US
                        O PAN (Hall+Rauch, Baumusik) // NZ 


Eintritt: Spende
Doors: 20h
Beginn:21h

BAUSTELLE KALK // KALK MÜLHEIMER STR. 124





PATRICK HIGGINS

Described by The New Yorker magazine as one of the "prime movers of the local avant-garde", and an "exacting avant-classical guitarist" by TimeOut NY, Patrick Higgins is a New York based composer/performer of experimental music. Higgins has composed works for some of the nation's leading ensembles, ranging from chamber orchestra works, percussion cycles, and string quartets to smaller ensembles and soloists. He has scored works for television, museum exhibitions, and films both short-form and feature-length. Higgins plays guitar and composes in ZS, hailed by the New York Times as "one of the strongest avant-garde bands in New York."

https://vimeo.com/181123609
https://soundcloud.com/higgins-bachanalia
https://soundcloud.com/nnatapes

As a soloist, he performs both classical acoustic and electric guitar in genre-bending contexts, utilizing extended technique and electronic processing. A work of "visionary [...] master-craftsmanship on guitar" (Tiny Mix Tapes), his record of quadraphonic guitar compositions STEREO was named to the Best of 2012 by Impose Magazine, and his electro-acoustic project Bachanalia has received numerous plaudits for its re-interpretation of the Baroque master's work. A unique double LP of Higgins' String Quartet No.2 and its electro-acoustic "remix" Glacia is out on Ex Cathedra Records - called "stunning" by Experimedia. Social Death Mixtape - a record of assorted experimental composition, is now available on NNA Records.

Samstag, 15. Oktober 2016

AUSSTELLUNG: TUPPENNY ACHES – ein Fragment – Comics als Spurensuche und Experimentierfeld 


In dem Ort, wo Comic-Zeichner G. Düx lebt, gibt es einen Paletten-Großhandel. Sonst nichts mit Glam. Wie bei seiner Hauptfigur A. Mit dem Großhandel beginnt eine Spurensuche in A.s (und auch Düx‘s) Leben – oszillierend zwischen verstörend und albern – Comic funktioniert dabei nicht in Heft-Form, sondern im Rahmen einer Ausstellung.
Für einen Comic, der primär für einen Ausstellungskontext geschaffen wurde, muss der Allgemeinplatz, dass Comics eigenen Regeln folgen, noch anders gelten: Es bieten sich andere Bild-Formate (a.) an, ebenso die Möglichkeiten, mit dem Ausstellungs-Raum zu arbeiten (b.), oder Medien jenseits statischer Bildfolgen einzusetzen (c.).
Zumindest mit a. und b. versuchte Düx zu arbeiten: Auf grob 20 Pappen quetschte er liebevoll ca. 300 Panels mit Fineliner-Tusche-Bildern. Ihre Anordnung in der Baustelle Kalk sollte teils linear, teils hypertextuell erfolgen. Allein – die Geschichte blieb Fragment…
Mitunter mag es nun schwerfallen, den roten Faden zu sehen: Ein Kreisen um die Frage, ob das von A. angesammelte Unglück überhaupt erwähnenswert ist. Und wenn dem nicht so ist, wirkt diese Erkenntnis befreiend oder beklemmend? Quasi im Postskriptum mit den letzten Worten des Comics fällt das riesenhafte Labyrinth aus Ratlosigkeit der Welt gegenüber in sich zusammen. Vielleicht…
*****
Sonntag, den 23.10., 17-19 Uhr
LESUNG: JONAS ENGELMANN: "DAMAGED GOODS. 150 Einträge in die Punkgeschichte"
Der Musikwissenschaftler und freie Autor Jonas Engelmann schreibt und forscht über Comics als Gesellschaftsphänomen. Er ist Herausgeber der testcard, Deutschlands wichtigster Zeitschrift für avantgardistische Popkultur. Weitere AutorInnen werden ebenfalls ihre Texte vortragen. Im Anschluss gibt es eine Gesprächsrunde.

Dienstag, 20. September 2016

Das totale Schallspiel #3 / Pharmakon Release Special

MONTAG 26.09. // 20h 
Das Totale Schallspiel - kuratiert von Friedemann. 

Wir hören gemeinsam Hörspiele. Ausnahmsweise nicht alleine, nicht zum Einschlummern, nicht beim Joggen.

An diesem Abend haben wir ausnahmsweise nur 1 Hörspiel: Pharmakon von Tobias M. Meyer - denn wir feiern dessen Release auf baumusik ♥


Im Mittelpunkt der allegorischen Rock-Oper PHARAMAKON stehen metamorphe Prozesse: jede Form (jeder Klang) ist übersetzbar. Und vom alchemistischen (Geheim-)Wissen um die (Um-)Wandelbarkeit der Elemente ist es nicht weit bis zum Glauben an das ewige Leben. Daher plant der (Anti-)Held dieser Erzählung die Erschaffung eines künstlichen Wesens, das die Limitierungen des Mensch-Seins überwindet. Doch seine Methoden sind alles andere als integer. Werden das ungleiche Geschwisterpaar Merkur und Sulphur es schaffen, den verrückten Wissenschaftler aufzuhalten? Wird es ihm gelingen, seinen genialen Plan in die Tat umzusetzen? Oder sind doch alle nur die Spielbälle einer höheren Macht? PHARMAKON beantwortet diese und andere Fragen und oszilliert dabei formwandlerisch zwischen philosophischer Reflexion über Sein und Werden, Klang-Collage, und Pulp-Musical.

PHARMAKON wurde geschrieben und produziert von Tobias M. Meyer.

Cover-Artwork von Paul Trachtenberg

Sprecher: Victoria Dale, Nadja Duesterberg, Lukas Goersmeyer, Tobias M. Meyer, Timothy Shearer, Simon Steinhorst

Sonntag, 28. August 2016

KALK SYNCHRON 2016 am 09.09.

Wie schon in den Vorjahren wird sich die Baustelle Kalk wieder beim Stadtteil-Kultur-Festival "Kalk Synchron" beteiligen, bei dem viele interessante Spielstätten der Kalker Kulturlandschaft mit einem kunterbunten Programm aufwarten werden.
In der Baustelle werden die Musiker "The Stephan Street Serenaders" euch mit Dixieland-Klängen verwöhnen.
Und auch die anderen Veranstaltungen können sich mehr als sehen lassen! Freut euch auf Konzerte, Ausstellungen, Filmvorführungen, Interventions und-und-und rund um euer Lieblings-Veedel.

Das komplette Programm findet ihr hier.

Freitag, 5. August 2016

VIRTUAL BRUTALISM | expo

VIRTUAL BRUTALISM

Expo
August 17 - 21
7pm - 10 pm daily


60 years ago, a provocative architectural style emerged in Europe. Le Corbusier's "béton brut" is usually regarded as the seminal notion of this raw and rugged aesthetic. British architectural critic Reyner Banham adapted the term into "brutalism" in 1956.

In the meantime, construction has extended beyond the realm of concrete and found new ways to challenge taste and perception. VIRTUAL BRUTALISM presents digital architecture, procedural screen art, in-game photography and new modes of rawness which might or might not have been inspired by brutalist architecture.

Please note that no works considered brutal (as in violent) will be displayed during this exhibition. Admission is free at all times.

Works by
- acatalept
- Dylan Schneider
- Ezra "xra" Hanson-White
- Ivan Notaros
- Limasse Five

Selected by Roman Lehnhof

Freitag, 1. Juli 2016


baumusik – Die MusikerInnen rundum die Baustelle Kalk gründen neue Plattform und Label

Am 02. Juli feiert die Baustelle Kalk den Launch der hauseigenen Plattform baumusik.

Baumusik soll neue Heimat und zentrales Organ für all die KünstlerInnen werden, die in den letzten Jahren die musikalische Bandbreite und die künstlerische Produktionen des Vereins geprägt haben. Als Label und offene Plattform setzen wir uns zum Ziel, unseren musikalischen Dunstkreis zu dokumentieren, veröffentlichen und archivieren.

Zum Launch lädt das Kollektiv am
Samstag, den 2. Juli ab 17h in die Baustelle Kalk und ab
22h zur Afterparty in das Gebäude 9 ein

Hier werden die bevorstehenden Veröffentlichungen präsentiert.
Es gibt Live-Musik von MYTHOS AMERIKA (Baustelle) und JEANDADO (Gebäude 9).

Die ersten Veröffentlichungen reichen von Live- Aufnahmen über exklusive DJ-Mixe hin zu neu produzierter Originalmusik.
Physische Tonträger (Vinyl und Kassette) sind ebenfalls in Planung.

Die ersten Releases beinhalten:
BAU 002 - 005
002 CAMP INC. – Jah Wobble / No Money (EP)
003 PAPPEN IM NEBEL – live at KRÖFFELSOUND
004 ER & WE – »Von Elise« (DJ-Mix)
005 Des Kaisers Pflanze (Plakat)
BAU 006 - 008
006 COLORIST – Faust (EP)
007 JEANDADO – live in der Zukunft
008 TOBIAS MEYER – Pharmakon (Hörspiel)

Die Gründungsmitglieder stellen sich zusammen aus diversen Kölner Musikgruppen, Djs, KünstlerInnen und dem Vorstand der Baustelle Kalk.

fb.com/baumusikde
info@baumusik.de

Donnerstag, 30. Juni 2016

Baustelle Kalk gewinnt KÖLNER KULTURPREIS



Liebe Freunde,

unglaublich, aber wahr: Die Baustelle hat doch tatsächlich den Kölner Kulturpreis gewonnen!

Wir sind immer noch total baff und freuen uns natürlich wie die Schneeköniginnen über diese Wertschätzung.



Unsere Mitnomminierten die "TANZFAKTUR" aus Deutz und die "EBERTPLATZPASSAGEN" mit den Räumen Gold+Beton, Tiefgarage, Bruch&Dallas sowie Labor Ebertplatz waren natürlich starke Konkurrenten und hätten den Preis genauso verdient.
Eine ganz besondere Ehre war es uns neben solch rennomierten Persönlichkeiten/Institutionen wie Dr. Hannelore Vogt (Direktorin der Stadtbibliothek Köln), Dr. Werner Jung (Direktor des EL-DE-Hauses) und der lit.cologne als bestes Kulturereignis auf der Bühne zu stehen. 

Unser großer Dank geht natürlich an den Kölner Kulturrat, der diesen Preis vergeben hat, und die Jury, die an uns geglaubt hat. Die großzügige Dotierung in Höhe von 5.000 € (!!!) wurde gestiftet von der DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH - auch hierfür vielen Dank, dass Sie auch die "kleinen" Intiativen auszeichnen.
Und natürlich wie immer an unsere Mitglieder, Spender und unsere zahlreichen Helfer, die uns durch ihre stetige tatkräftige, motivierende und (nicht zuletzt) finanzielle Unterstützung ermöglichen, dass es uns überhaupt (noch) gibt.

All is so dermaßen full of love! Dankedankedanke x 1.000!

Sonntag, 19. Juni 2016

SCHEITERN
Ausstellung von SARAH ZOOZMANN

ERÖFFNUNG Freitag 24. Juni // 19:00
KONZERT LAMINAT Samstag 25. Juni // 19:00

AUSTELLUNG 25. Juni - 10. Juli 2016
Mi / Sa / So 17:00 - 20:00
und nach Vereinbarung
Sonntag 03.Juli geschlossen

Scheitern als Bekenntnis zur Unabgeschlossenheit,
zur konzeptuellen Vorläufigkeit, zu den Progammfehlern und Sicherheitslücken im System.
Gescheitert wird im hier und jetzt.
"Einem gescheitertem Kunstwerk wird abgesprochen überhaupt ein Kunstwerk zu sein, es bleibt was es ist:
Abfall, Assoziationsmüll, Trümmergestein, eine nutzlose Aktion ohne Entstehungssinn."
(Essay -gelungenes scheitern- von Manuela Branz)

NEIN, finde ich nicht!

SCHEITERN ist SUCHE
SCHEITERN ist EMOTION
SCHEITERN ist ENTWICKLUNG

Willkommen im Konfrontationssalon...

SARAH MARIE ZOOZMANN
28.07.81 in Köln
freischaffende Künstlerin

Abitur IGS Köln-Holweide
Studium (Geschichte /
ev. Theologie)
Ausbildung zur Krankenschwester
Arbeitet bei den Kliniken der Stadt Köln

Ausstellungen:
* Oktober 2013 -VERZETTELT-
im Trash Chic Köln-Kalk in Zusammenarbeit mit
Mick Jeck
* November 2013 -ZU BESUCH-
im Raum ganz schön Kalk
 * Mai 2014 -CONTAINS-
im Carlsgarten des Schauspiel Köln
* September 2014 -kucksehfern-
Installation in der Pflazstelle zu
Köln-Kalk
* Juni 2015 -BÜHNEN FÜR DIE KLEINEN DINGE-
im Carlsgarten des Schauspiel Köln

http://sarahzoozmann@gmail.com

Mittwoch, 15. Juni 2016

Kalk Synchron 2016

Am 09.09. ist es wieder soweit:
Gemeinsam mit vielen anderen interessanten Spielstätten in Kalk werden wir auch dieses Jahr beim Kalk Synchron-Festival mitmachen.

Freut euch auf spannende Projekte, unter Anderem hier:

* Kampstogether:
Barbara Haiduck, Inge Kamps | „desto weiter erscheint der Horizont"  | Ausstellung
* Kalk für alle
„Trimm Dich synchron“ | Videointerventionen auf der Trimbornstraße
* Ausstellungsraum des Büro für Brauchbarkeit:
Leif Randt und Kollegen | Ein fiktionaler Reisebericht zu Japan |  20.30 - 21.00 Uhr | performative Lesung
* Gustav Adolf Haus
Youssef Ouchra | Dqa F-Merrakchia | Videoinstallation
* Sator – Taunusplatz
Dominik Sator |  „jetzt wohin“ | Ausstellung
* Baustelle Kalk
tba
* Atelier Arjan Stockhausen (Ladenlokal vor der Baustelle)
tba

Donnerstag, 9. Juni 2016

Kölner Kulturpreis

OH, WOW!
Wir wurden tatsächlich als eines von drei Projekten für den großen KÖLNER KULTURPREIS des Kölner Kulturrates in der brandneuen Kategorie "Junge Initiativen" nominiert.
Wir können es selbst kaum glauben, dass eine solch renommierte Institution uns kleinen Projektraum überhaupt auf dem Schirm hatte. - Nach über vier Jahren ehrenamtlicher Arbeit, Herzblut, Schweiß und Tränen ist es natürlich absoluter Balsam auf unsere Seele, so unerwarteter Weise Wertschätzung zu erfahren. (Der Preis ist übrigens mit unglaublichen 5.000 € dotiert - also quasi unser Jahres-Etat! Das nur nebenbei...)
Die Preisträger Dr. Hannelore Vogt, Kuration der besten Bibliothek Kölns des Universums, und Dr. Werner Jung, Direktor des bewegenden EL-DE Hauses, stehen bereits fest.
Wir sind gespannt wie eine Armee von Flitzebogen, am 29.06. gibt´s die Entscheidung. We´ll keep you posted.

Mittwoch, 4. November 2015

KÖLN SYNDROM / KALK SYNDROM - BaustellenBar November

Lasst uns über Köln reden! // Lasst uns über Kalk reden!

Wir möchten EURE MEINUNG und Ideen hören zur Kulturszene in Köln insgesamt und/oder im Stadtteil Köln-Kalk im Speziellen:
Was gefällt euch im Kulturbereich? Was sind die Stärken, was die Schwächen? Was würdet ihr euch noch wünschen? Was könnte man besser machen? Welche konkreten Projekt-Ideen hast du selber? Und-so-weiter.

In einer offenen Begegnung möchten wir euer Feedback zur Sache. Alles soll natürlich vollkommen ungezwungen ablaufen - keine große "offizielle" Runde mit Moderation. Wir werden ein paar Gedankenanstöße vorbereiten. Ob ihr diese nutzt oder nicht, ob ihr über Köln oder Kalk oder konkreter über die Baustelle redet. Ob ihr unsere vorbereiteten Fragebögen ausfüllt oder euren Gedanken freien Lauf lasst. Ob ihr eure Ideen malt, schreibt, tanzt oder einfach nur drüber redet und diskutiert, ist natürlich wie immer euch überlassen.

Die Ideen werden natürlich später von uns ausgewertet werden. Wir hoffen auf euren Input, dann bekommt ihr später auch unseren Output.
Also auf zum Kollektiven Brainstorming!

***
Und auch wie immer: Wer einfach nur vorbeikommen möchte zum chillen und Bierchen trinken, der ist natürlich genauso willkommen. Alles darf, nichts muss.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

MEDEAS SCHULD

ACHTUNG ADRESSE GEÄNDERT!!!

 MEDEAS SCHULD
Installative Lesung
22.10.+25.10. / Lokschuppen Mülheim


Wer eigentlich war Medea? Die legendäre Schriftstellerin Christa Wolf durchpflügt den Mythos und schreibt die Geschichte einer Schuld, die Lüge ist. Eine musikalisch-theatrale Installation über die Entstehung erdachter Wirklichkeit und ihrer brutalen, glaubensvernichtenden Konsequenzen. 
 
Do 22.10. // 20.30

So 25.10 // 20.30

Lokschuppen (Hafenstr. 3, direkt am Mühlheimer Hafenbecken, gegenüber vom Dock One)
  
Am 22.10. laden wir im Anschluss ein zu digitalen Soundausschweifungen mit
Igor, Inge & Abel (DJ)
Jeandado live!!!
und weiteren Gästen.


Medea, die Brudermörderin, die Söhnevernichterin, die rach- und blutsüchtige Priesterin einer Totengöttin. Ein über die Jahrtausende akzeptiertes Bild, eingefleischt in den Namen Medea. Christa Wolf räumt mit dem seit Euripides gängigen Mythos auf und lästert im besten Sinne der antik-griechischen Geschichte biblischen Rangs. Was bleibt, wenn alle Wirklichkeit erlogen, alles beliebig konstruierbar scheint?
In der installativen Lesung verweben sich die inneren Stimmen der mythischen Figuren mit einer Ton- und Geräuscheskapaden durchzogenen Klangwelt. Eine musikalisch-theatrale Durchleuchtung eines gesellschaftlichen Verbrechens.

Sprecher: Natalie Orthen, Alissa Snagowski, Klaus Unterrieder, Lutz Wessel

Musik: Nathan Bontrager, Leonhard Huhn, Axel Lindner, Annegret Mayer-Lindenberg

Szenenbild: Janina Warnk

Konzept: Max Pross

Spendenempfehlung: 6 Euro

DANK an Simon Steinhorst für das wunderbare Plakat.

+++

22.10. ab 22h

Eigentlich dürfte mit Medea alles gesagt sein, aber weil es Zeit, Raum und Lust gibt, sind alle eingeladen sehr lange zu bleiben und sich das Sitzfett wieder weg zu tanzen.
Musikalische Live-Untermalung gibt es von unserem Dadatechnotüftlerfreund Jeandado und seinem Schleim.
Eine Offenbarung @ 145bpm. Platten und CDs drehen Igor, Inge, Abel und Ole.

Jeandado Live (Supermoll)
Igor Abel (Supermoll / Abel B-Day After-Mash)
Inge (Camp Inc., Low Hanging Fruit)
Ole (Baustelle Kalk / Gold + Beton)
MC Gesche Gottlieb ( special Guest )

Donnerstag, 1. Oktober 2015

KALK SNYCHRON 2015. Konzert: JoJo Hausband

2. Kalk Synchron
Freitag 23.10. ab 18.00h
Ausstellungen, Lesungen, Konzerten in Kalk

Programm:

Baustelle Kalk
JOJO Hausband | totally improvised music.
Konzert | 20 bis 22 Uhr

Ausstellungsraum des Büro für Brauchbarkeit
Shigeru Takato | Fotografie
Ausstellung | ab 18 Uhr




Café Kollektiv Fatsch in Kooperation mit Kalk für alle
Selma Scheele, Storys & Tales
Erzählabend für Erwachsene | 20 Uhr

kampstogether
R.J. Kirsch | „Peripherie“
Malerei, Zeichnungen, Objekte | ab 18 Uhr

Sartor – Taunusplatz
Domenik Sator | Den letzten beißen die Hunde!
Ausstellung | ab 18 - 22.30 Uhr

Senator Zack Zack Bar
Martin Obliers | Lesungen
20 Uhr | 22 Uhr | 24 Uhr


Mehr Infos unter:
www.kalk-synchron.de

Mittwoch, 29. Juli 2015

PLAYFUL PROCEDURES

PLAYFUL PROCEDURES
 

Expo
 

AUG 05 - 09
19.00 - 22.00



 

Playful Procedures aims to investigate new approaches to procedurality in interactive art. The exhibition consists of five different interactive environments (some of which might be considered games), as well as a series of post-processed virtual photographs. Recent works by:

- Ed Key & David Kanaga
- Kent Sheely
- Devine Lu Linvega
- strangethink
- Pippin Barr

Selected by Roman Lehnhof

Mittwoch, 20. Mai 2015

STUDIO 672: SWFR#3 | LITURGY // MAOUPA MAZZOCCHETTI // Afterparty w/ LENA WILLIKENS, KIERAN, VAID

Mery and Ole do it again:

SOUNDS WRONG FEELS RIGHT#3

Doppelshow + Afterparty

live:
LITURGY (NYC // Thrilly Jockey)
MAOUPA MAZZOCCHETTI (FR/BE // Unknown Precept)

danach:
LENA WILLIKENS (Comeme)
KIERAN (Polar)
VAID (FOIL)

Einlass: 20:00h
Liturgy: 21:00
Maoupa Mazzocchetti: 22:00

VVK: 14 EUR
Tickets direkt im Stadtgarten an der Bar (ohne nervigen Aufschlag) oder bei den teureren Dienstleistern online.
AK / Party: tba

+++

SOUNDS WRONG - FEELS RIGHT#3 mit Brooklyns Enfants Terribles LITURGY und dem französischem Elektronik Musiker MAOUPA MAZZOCCHETTI!

Liturgy... Pure Transcendental Black Metal. Liturgy's sehnsuchtsvolle, energetische Songs bewegen sich zwischen Avant-Rock, Black Metal, Kunst und schamanischem Ritual. Angeführt von Hunter Hunt-Hendrix - Songschreiber und konzeptioneller Architekt der Band - und vervollständigt von Gitarrist Bernard Gann, Bassist Tyler Dusenbury und Schlagzeuger Greg Fox, sind Liturgy ein Gesamtkunstwerk des 21. Jahrhunderts. Ihr drittes Album "The Ark Work" ist ein Quantensprung nach vorne, ein radikaler Sound-Wandel – und klingt dabei paradoxerweise doch mehr nach Liturgy als je zuvor.


Maoupa Mazzocchetti ist eins der jungen Talente in der zeitgenössischen Techno-Szene Europas: Ein Set-Up aus Drummachines, Controller, Analogsynthesizer und Sequencer definiert Mazzocchettis dunklen, industriellen Sound. Im November 2014 veröffentlicht er sein Debut auf Unknown Precept: "A-Tranquility" das heisst proto-technoide Experimente mit schweren bassigen Drumlines, dekonstruierten Grooves, metallenen Rhythmen und signifikantem Synthie-Sound.
https://soundcloud.com/maoupa-mazzocchetti

Lena Willikens
Nothing trains a DJ more than a long lasting residency. A truism that the Cologne based musician and DJ Lena Willikens always proves when she spins her vinyl. For the past five years, she has been in charge of long and sweaty Friday night parties at Düsseldorf’s free-spirited club/bar Salon Des Amateurs. She is also a dedicated member of the Cómeme records tribe and all its missions: her name is frequently on the label’s party bills and she runs the monthly radio show “Sentimental Flashback” for Radio Cómeme. As a DJ, radio broadcaster, producer, and Theremin player, Lena is never committed to one style, all is welcome as long as it is twisted the in a one-of-a-kind way.
https://soundcloud.com/lenawillikens